Whatever it takes

Touristen und Expats küren Zürich nebst Wien seit Jahren zur unbestrittenen Nummer eins weltweit. Und das mit gutem Grund, denn Zürich überzeugt nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht sondern fungiert auch als kreative und kulturelle Drehscheibe. Höchste Zeit, dass auch Filmschaffende die Vorzüge von Zürich als Drehort kennenlernen.

News
  • Zürcher Filmpreis 2019

    Dieses Jahr vergibt die Zürcher Filmstiftung zum ersten Mal den Zürcher Filmpreis. Dieser geht an den besten Kurzfilm, den besten langen Dokumentarfilm und den besten langen Spielfilm. In jeder Kategorie entscheidet eine Fachjury, welche der eingereichten Werke eine Nominierung erhalten. Anschliessend wählt das Publikum daraus die Preisträgerinnen und Preisträger. Das Publikumsvoting und die Verleihung des Preises finden während des Zurich Film Festival statt.

     

    Juryverfahren
    Pro Kategorie entscheidet eine 3-köpfige Fachjury, welche der eingereichten Werke nominiert werden. In den Kategorien «Bester langer Dokumentarfilm» und «Bester langer Spielfilm» nominiert die Jury jeweils drei, in der Kategorie «Bester Kurzfilm» bis zu fünf Werke. Die nominierten Filme werden anschliessend im Rahmen des Zurich Film Festival in öffentlichen Vorführungen gezeigt und vom Publikum bewertet. Pro Kategorie erhält ein Werk den Zürcher Filmpreis.

     

    Auszeichnungen
    Der Zürcher Filmpreis ist mit einem Nominations- und einem Preisgeld dotiert. Die nominierten Werke in den Kategorien «Bester langer Spielfilm» und «Bester langer Dokumentarfilm» erhalten je 5000 CHF; die Gewinnerfilme erhalten zusätzlich 25’000 CHF. In der Kategorie «Bester Kurzfilm» ist die Nomination mit 2000 CHF dotiert und der Preis mit 10’000 CHF.

     

    Die nominierten Filme werden im Zeitraum vom 27. – 30. September 2019 im Rahmen des Zurich Film Festival in öffentlichen Vorführungen gezeigt und vom Publikum bewertet. Am Abend des 3. Oktober 2019 werden die Preise im Rahmen der öffentlichen Kinovorstellung eines Überraschungsfilms im Arena Cinemas Sihlcity verliehen.

    Tickets sind über zff.com erhältlich.

     

    Trailer Zürcher Filmpreis 2019

     

    Space
  • Das neue K-Drama aus Süd-Korea wird in Zürich gedreht!

    Die Dreharbeiten finden in der Schweiz und in Korea statt und sind mit äusserst prominenten, im ganzen asiatischen Raum bekannten Darstellern besetzt. Das Buch stammt von der renommierten und in Korea mehrfach ausgezeichnete Autorin Jieun Park.

    Dreharbeiten: August-September 2019 in Zürich und Berner Oberland.

    Wir sind gespannt!

    Space
  • Film Commisssion Zurich - das Geschäftsjahr 2018 im Rampenlicht!

    Das zweite Geschäftsjahr der Film Commission Zurich war ein voller Erfolg. Wir hatten einen enormen Anstieg an nationalen und internationalen Anfragen. Die Bekanntmachung durch die tatkräftige Unterstützung diverser Projekte, unsere Präsenz an Festivals, Branchen- und Networking-Events, Verhandlungen und Vereinbarungen, die wir mit unseren Partnern und teilweise mit Dienstabteilungen der Stadt Zürichgetroffen haben – all dies trägt zu unserem diesjährigen Erfolg bei.

    Den grössten Erfolg für das Jahr 2018 verzeichnen wir jedoch mit dem neuen Stadtratsbeschluss der seit dem 3. Oktober 2018 in Kraft getreten ist. Wir steuern also volle Kraft voraus die Zukunft an.


    Was wir 2018 alles erreicht haben, könnt ihr in unserem Geschäftsbericht nachlesen. Wie danken euch allen für die bisherige wundervolle Zusammenarbeit und hoffen weiterhin auf viele Erfolge und wertvolle Entwicklungen für unsere Branche!

    Eure Film Commission Zurich

    Space
  • Set-Besuch "MOSKAU EINFACH!" von Micha Lewynski

    Vor 30 Jahren erschütterte ein Skandal die Schweiz: Über 900´000 Personen wurden damals wegen ihrer politischen Gesinnung überwacht. Vor diesem historischen Hintergrund der Fichen-Affäre spielt „MOSKAU EINFACH“.

     

    Der eifrige Polizist Viktor Schuler (Philippe Graber) wird von seinem Vorgesetzten Marogg (Mike Müller) ins Zürcher Schauspielhaus geschickt. Dort soll er die linke Theaterszene observieren. Doch schon bald verfällt er dem Charme des chaotischen Künstlerlebens. Er verliebt sich in die Schauspielerin Odile Lehmann (Miriam Stein), die er eigentlich beobachten soll. Immer mehr beginnt er an seinem Auftrag zu zweifeln.

     

    Dreharbeiten: Juni - Juli 2019 in Zürich und Umgebung

    Space
  • Drehen in Zürich, Fluch oder Segen?

    In der Stadt Zürich werden immer mehr Dreharbeiten abgewickelt, seien es für Spiel- und Dokumentarfilme, Kurzfilme oder Werbespots. Aber sind die Stadt Zürich und ihre Verwaltungsabteilungen bereit für diese Produktionen, und können sie noch mehr Strassen, Plätze und Grünanlagen für Dreharbeiten zur Verfügung stellen?
    Am 3. Oktober 2018 hat sich der Zürcher Stadtrat über die Weiterführung der «Film Commission Zurich» ausgesprochen und «damit für eine Förderung der gesamten Filmwirtschaft, was sowohl aus kulturpolitischer Perspektive als auch aus Sicht der Wirtschaftsförderung wünschenswert und sinnvoll ist. Zudem bekräftigt er sein Bestreben, den Filmstandort Zürich mit effizienten Bewilligungsprozessen und einer ausgeprägten Kundenorientierung seitens der Stadtverwaltung zu stärken und das erhöhte Drehvolumen effizient abzuwickeln.» 

     

    Mit:

    Olga Zachariadis (Geschäftsleiterin Film Commission Zurich)

    Anna Schindler (Direktorin Stadtentwicklung Zürich)

    Andreas Venzin (Kreischef Stadtkreis 4)

    Regula Begert (Aufnahmeleiterin)

     

    Space
Projekte
EDEN EINFACH

Nelly, eine junge Studentin und Busfahrerin im Nebenberuf, wohnt zusammen mit ihrer leicht dementen Oma Rosemarie. Die zieht es aber eigentlich in ihre Schrebergartenparzelle und zum wiederholten Mal büxt sie aus. Ihre Oma in ein Heim zu stecken, kommt für Nelly nicht in Frage. Und weil die beiden sowieso bald aus ihrer Wohnung geworfen werden sollen, will Nelly mit Rosemarie ins alte Schrebergartenhäuschen ziehen. Dies ist gemäss Schrebergartenverordnung jedoch verboten – und wenn es um diese Verordnung geht, versteht der resolute Schrebergartenpräsident Franco überhaupt keinen Spass. Das stört die freche Nelly aber ganz und gar nicht und gemeinsam mit einem weiteren Neuling, dem Musiker Paolo Cesar, mischt sie den Schrebergarten auf, um die Verordnung zu ändern. Im multikulturellen Mikrokosmos zeigt der Film, wie diverse Nationalitäten ein Stück Heimat im Garten finden.

Inspiriert von Mano Khalils preisgekröntem Dokumentarfilm «Unser Garten Eden» erzählt Rolf Lyssy in seinem ersten TV-Film ein amüsantes Stück Schweiz und seine multikulturelle Diversität.

 

Regie: Rolf Lyssy

Kamera: Elias Lyssy

Produktion: SRF, Atlantis Pictures Ltd

Cast: Steffi Friis, Heidi Diggelmann, Andreas Matti, Marc Sway, Pablo Aguilar und Suly Röthlisberger

Dreharbeiten: August-Oktober 2019 in Zürich und Umgebung

 

DRACHENTÖTER

Wir sind im Jahr 1985. Der alkoholsüchtige JOSEF lebt alleine und verwahrlost in einem heruntergekommenen Zweifamilienhaus mit Garten. Als seine alleinerziehende jüngere Schwester mit ihrer 5-jährigen Tochter NINA in die zweite Wohnung vom Haus einzieht, entwickelt sich eine unerwartete Freundschaft zwischen Josef und dem vernachlässigten kleinen Mädchen. Fünfunddreissig Jahre später treffen die beiden wieder aufeinander. Die inzwischen drogensüchtige Nina steckt in Schwierigkeiten und Josef macht sich auf den Weg ihr zu helfen.

 

Regie: Peter Luisi

Autor: Peter Luisi

Produktion: Peter & David Luisi / Spotlight Media Productions AG

Cast: Matthias Habich, Fabian Krüger, Johanna Bantzer

Dreharbeiten: August-Oktober 2019 in Zürich und Umgebung, Ukraine

 

MOSKAU EINFACH!

Vor 30 Jahren erschütterte ein Skandal die Schweiz: Über 900´000 Personen wurden damals wegen ihrer politischen Gesinnung überwacht. Vor diesem historischen Hintergrund der Fichen-Affäre spielt „MOSKAU EINFACH“.

Der eifrige Polizist Viktor Schuler (Philippe Graber) wird von seinem Vorgesetzten Marogg (Mike Müller) ins Zürcher Schauspielhaus geschickt. Dort soll er die linke Theaterszene observieren. Doch schon bald verfällt er dem Charme des chaotischen Künstlerlebens. Er verliebt sich in die Schauspielerin Odile Lehmann (Miriam Stein), die er eigentlich beobachten soll. Immer mehr beginnt er an seinem Auftrag zu zweifeln.

 

Regie: Micha Lewinsky

Autor: Micha Lewinsky, Plinio Bachmann & Barbara Sommer

Produktion: Bernard Lang / Langfilm AG

Cast: Philippe Graber, Miriam Stein, Mike Müller, Michael Maertens

Dreharbeiten: Juni - Juli 2019 in Zürich und Umgebung

 

FRIEDEN

Frühling 1945 – endlich Frieden in Europa. Voller Optimismus starten Fabrikantentochter Klara und ihr Bräutigam Johann in eine gemeinsame Zukunft. Auch Egon, Johanns Bruder, hofft auf einen Neuanfang im zivilen Leben, nachdem er in den vergangenen Jahren seinen Aktivdienst an der Grenze geleistet hat. Alle Zeichen stehen auf Neubeginn, doch der Frieden hält zahlreiche politische und wirtschaftliche Herausforderungen bereit. Klara, Johann und Egon bekommen es mit dem Erbe des Krieges zu tun und suchen auf unterschiedliche Weise einen Weg, die Zukunft zu gestalten.

 

Regie: Michael Schaerer

Autorin: Petra Volpe

Produktion: Zodiac Pictures Ltd

Cast: Annina Walt, Max Hubacher und Dimitri Stapfer

Dreharbeiten: Glarus, Zürich, Bern und Freiburg - Mai bis August 2019

 

SAMI, JOE & ICH

Sami, Joe und Leyla sind seit Kindesbeinen unzertrennlich. Doch der Sommer am Ende ihrer Schulzeit und der Anfang eines neuen Lebensabschnitts stellt ihre Freundschaft auf eine harte Probe. Ihre Wege trennen sich und ihre bedingungslose Unterstützung bröckelt. Sie erfahren, dass in diesem verletzlichen Alter schnell etwas brutal daneben gehen kann und sie für ihre Überzeugungen und ihre Freundschaft mit aller Kraft einstehen müssen.

 

Regie: Karin Heberlein

Produktion: Abrakadabra Films AG

Casting: Corinna Glaus

Dreharbeiten: Kanton Zürich - Juni/August 2019

 

STÜRM - BIS ICH TOT BIN ODER FREI !

Die idealistische Anwältin Barbara Hug hat sich dem Kampf gegen das rückständige Schweizer Strafvollzugssystem der 80er-Jahre verschrieben. In Walter Stürm, dem als “Ausbrecherkönig” international bekannten Kriminellen, findet sie einen unerwarteten Verbündeten – und sogar ein bisschen mehr. Eine bewegte Beziehungsgeschichte im Spannungsfeld zwischen staatlicher Repression und persönlicher Freiheit.

 

Regie: Oliver Rihs

Kamera: Felix Von Muralt

Produktion Schweiz: Contrast Film

Koproduktionen: Port au Prince Berlin, Niama Film, Stuttgart

Cast: Joel Basmann, Marie Leuenberger

PLATZSPITZBABY

Die elfjährige Mia zieht mit ihrer Mutter in ein Städtchen im Zürcher Oberland. Doch der idyllische Ort ist für das Mädchen kein Paradies. Denn Mias Mutter ist schwer drogenabhängig und hätte nach der Scheidung niemals das Sorgerecht bekommen sollen. Mia wird geschlagen, emotional erpresst und völlig vernachlässigt. Ihr treuer Begleiter durch diesen Horror ist ihr imaginärer Freund Buddy, mit dem sie sich in einsamen Stunden unterhält und fantastische Pläne für eine sorgenfreie Zukunft schmiedet. Inspiriert durch das Buch "PLATZSPITZBABY" von Michelle Halbheer & Franziska K. Müller.

 

Regie: Pierre Monnard

Kamera: Darran Bragg

Produktion: C-Films AG

Cast: Luna Mwezi, Sarah Spale

Trailer
Bruno Manser Die Stimme des Regenwaldes
Al-Shafaq wenn der Himmel sich spaltet
Baghdad in my shadow
Wir Eltern
Die fruchtbaren Jahre sind vorbei
Le vent tourne
Der Büezer
Sohn meines Vaters
Locations
Vielfalt ganz kompakt

Überzeugen Sie sich gleich selbst von der Vielseitigkeit unserer Locations: malerische Altstädte, urbanes Grossstadtfeeling, gutbürgerliches, shabby chic, romantische Ecken oder so richtig heruntergekommene Vorstadtidylle; unsere Stadt und Kanton bietet das gesamte Repertoire. Folgen Sie uns auf Instagram!

Testimonial

Anne-Catherine Lang
Produzentin Langfilm AG - „Die Letzte Pointe"

„Die Stadt Zürich bietet unzählige und unterschiedlichste Motive für tolle schweizer- und ausländische Filmproduktionen. Die Unterstützung und das grosse Know-how seitens der Film Commission Zürich sind zentral für die Realisation unserer Filme. Mit Olga Zachariadis haben wir einen Vollprofi mit Herz für alle unsere Produktionen zur Seite. Danke!“

Space
Space

Vera Bommer
Schauspielerin - „Seitentriebe“ SRF

„Zürichs Vielfältigkeit ist sowohl für das Finden von Drehlokalitäten als auch für das Einfangen von unterschiedlichsten Atmosphären einzigartig! Vom verwunschenen, Zunfthäuser umgebenen Plätzli mit altem Holzbänkli am Fluss bis zur weitläufigen, Hochhausumrandeten Überbrückung ist für jede Geschichte etwas vorhanden. Immer wieder gerate ich in eine noch unbekannte Ecke der Stadt und mir scheint, eine Erzählung packt mich an der Hand und führt mich in eine unbekannte Welt voller Abenteuer!“

Regula Begert
Aufnahmeleiterin Zürich - „Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse“

„Die Film Commission Zürich leistete seit der Aufnahme ihrer Tätigkeit hervorragende Aufbauarbeit und trug merklich zur Verbesserung der Drehbedingungen in der Stadt bei. Olga Zachariadis hat stets ein offenes Ohr und ist bei besonderen Herausforderungen im Zusammenhang mit einem Dreh sofort mit Rat und Tat zur Stelle. Das ist überaus wertvoll und unabdingbar für die Filmstadt Zürich.“

Space
Space

Rolf Lyssy
Regisseur „Die Schweizermacher“

Von meinen 16 Spiel- und Dokumentarfilmen die ich in den letzten 50 Jahren realisiert habe, sind zehn davon in Zürich und Umgebung gedreht worden. Das allein zeigt, dass Zürich für meine Filmarbeit eine entscheidende Rolle spielte und auch weiterhin spielen wird. Die seit einem Jahr ins Leben gerufene Zürcher Filmcommision, unter der Leitung von Olga Zachariadis, ist eine grosse Bereicherung für unsere Stadt, aber vor allem auch für die in- und ausländischen Filmproduktionen, die von der Vielfalt der Möglichkeiten die Zürich zum Drehen bietet, dank der professionellen Hilfe der Film Commission, bestens profitieren können.

Alexis Lieber
Aufnahmeleiter „Private Banking“

Als Stadtzürcher arbeite ich sehr gerne in meiner Heimatstadt, ihre Vielfältigkeit lässt mich immer wieder neue Ecken entdecken. Da man in meinem Beruf aber oft auf Hindernisse stösst, ist mir Olga und die Film Commission immer wieder eine grosse Hilfe. Ihre Vernetzungsarbeit macht es mir um einiges leichter. Vielen Dank!

Space
Space

Felix von Muralt
Kameramann - „Shellen Ursli“

“Locations sind ein bisschen sowas wie Darsteller - das richtige Casting ist Matchentscheidend! Die Film Comission Zurich hat uns einige Traumlocations ermöglicht, welche sonst nicht für uns offen gestanden wären. Dafür ganz vielen herzlichen Dank!"

Andreas Venzin
Kreischef 4

Die Film Commission Zurich ist ein verlässlicher Ansprechpartner und durch die Kompetenz der Mitarbeiter ein Mehrgewinn für mich bei der Zusammenarbeit mit Filmschaffenden, welche im Kreis 4 ein Projekt realisieren wollen. Aus diesem Grund gelange ich in Fachfragen auch gerne an die Filmkommission.

Space
Space

Marco Leisi
Produzent bei Appleshot - „Werbespots SBB, Google…“

Zürich hat als Filmstadt grosses Potential. Nicht nur aufgrund der schönen Locations und kurzen Wege, sondern v.a. auch wegen der Professionalität der Filmschaffenden. Seit wir bei appleshot Service-Produktionen anbieten, hören wir von unseren Kunden immer wieder: "We've shot in many parts of the world but Switzerland offered the best production value ever!“

Bastian Hertel
Produktionsleiter

„Zürichs Facettenreichtum hinsichtlich Locations ist wirklich einzigartig in der Schweiz. Es bietet für jedes Projekt fantastische Motive, von historischen Bauten über moderne Architektur bis hin zu tollen Naturlocations in der näheren Umgebung. Nicht zu vergessen ist die hohe Anzahl an Filmschaffenden und Rental Firmen direkt in Zürich. Durch die Arbeit von Olga und der Film Comission Zürich wird nun alles noch enger verknüpft und effizienter gestaltet, wofür ich sehr dankbar bin.“

Space
Space

Karl Spoerri
Artistic Director und Co-Founder, Zurich Film Festival

Zürich bietet nicht nur eine wunderschöne Kulisse für das Festival, sondern auch eine hervorragende Infrastruktur mit schnellem Anschluss zum Flughafen Zürich sowie einem effizienten ÖV-Netz. Die Stadt Zürich, eine kulturaffine Bevölkerung sowie unsere Partner sind innovativen Kulturveranstaltungen gegenüber sehr wohlwollend eingestellt und haben mitunter zum Erfolg des ZFF beigetragen. Umso schöner ist es, wenn wir bei uns regelmässig Weltpremieren von grossartigen Werken mit Zürich als Schauplatz feiern dürfen.

Presse

Filme machen in Zürich? Wer unbedingt Teil der Filmszene werden will, lernt hier das Abc der Branche. Und eine Urban Legend.

Zürich auf die Landkarte der Filmbranche setzen

Filmemacher absolvieren in Zürich einen bürokratischen Hürdenlauf