Cinebulletin
Die Branche sollte von den Behörden als Industrie behandelt werden.

2017-02-01 16:33 - von Kathrin Halter

Die Branche sollte von den Behörden als Industrie behandelt werden. CB Nr. 492 Februar – März 2017 – Das Gespräch führte Kathrin Halter Das Zürich Film Office hat seit Januar eine neue Leiterin. „Film Officer“ Olga Zachariadis über Ideen und Pläne.

Was spricht für den Drehort Zürich? Was gefällt Ihnen hier? Die Stadt und Umgebung ist enorm vielseitig und bietet gut erhaltene, historische Schauplätze, die glücklicherweise von Krieg verschont blieben. Hinzu kommen die Umgebung um den Prime Tower, das postindustrielle Zürich, heruntergekommene, aber auch bürgerliche Quartiere ausserhalb der Innenstadt.

A propos Prime Tower: Die Hardbrücke und Umgebung ist gerade bei Schweizer Produktionen ein sehr beliebtes Sujet, sobald das Setting urban wirken soll. Kann der Wiedererkennungseffekt auch zu gross sein? Zürich ist keine Grossstadt wie Berlin, Athen oder Milano und bleibt somit ziemlich überschaubar. Dennoch gibt es eine Vielzahl interessanter Locations, die ebenfalls urband wirken dwie die Duttweilerbrücke mit Blick über die Geleise oder das besetzte Koch Areal. Man kann auch nach Altstetten, Schlieren oder Oerlikon ausweichen.

Zurück